Die Welt vom 12.10.2016

Bauwerk des Jahres 2015

Gebäude des Jahres prämiert

Der Architekten- und Ingenieurverein (AIV) hat am Dienstagabend seine aus seiner Sicht besten Bauten des Jahres 2015 ausgezeichnet. Zu den drei Siegern gehört trotz reger Bautätigkeit kein einziges Wohngebäude, sondern - im weitesten Sinne - Funktionsbauten wie die im vergangenen März eröffnete Kultureinrichtung Zinnschmelze in Barmbek-Nord, ein Neubau auf dem Gelände des Kunst- und Mediencampus Finkenau und die Erweiterung des Gymnasiums Hoheluft, das Platz für 700 Schüler aus Eimsbüttel bietet. Die diversen Wohnbauten seien trotz intensiver Suche nicht in die Siegerliste gekommen, weil, so AIV-Vorstandsmitglied Mathias Hein, es aus städtebaulicher Sicht und auch nicht aus technischer Sicht besonders innovative Projekte vorhanden gewesen seien.

zurück

Postanschrift

Architekten- und
Ingenieurverein
Hamburg e.V.

Johannisbollwerk 6-8
20459 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 36 41 41
Fax: 040 36 11 27
E-Mail: info[at]aivhh.de

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag
9.00–13.00 | 13.30–17.00
Freitag
9.00–13.00 | 13.30–16.00
nach oben