Auszeichnung

Prämierung der Bauwerke des Jahres 2016

Als die neuen BAUWERKE DES JAHRES wurden in diesem Jahr drei Projekte prämiert sowie zwei Projekte mit Sonderpreisen bedacht. Unter den Preisträgern finden sich: Ein Verwaltungsgebäude in der Hafencity, sowie eine Wohnanlage und eine Drehbrücke in Harburg - diesmal alles herausragende Bauwerke, die am bzw. im Wasser gebaut wurden. Bei den Sonderpreisen überzeugten die Jury eine Parkanlage und eine Bunker-Konversion vor allem durch ihre umsichtigen Konzepte. Die ausgezeichneten Bauwerke sind:

- Erweiterung Headquarter Gebr. Heinemann
- Maritimes Wohnen am Kaufhauskanal
- Zitadellenbrücke im Harburger Binnenhafen
- UKE Baumhaus (Sonderpreis Architekturkonzept)
- Lohsepark (Sonderpreis Freiraum)

Die feierliche Verleihung der Auszeichnung erfolgte am 12. Oktober 2017 im Kunst- und Mediencampus Finkenau, einem Preisträger des Vorjahres. In diesem Jahr wurde zum zweiten Mal der Förderpreis der Sparkasse Holstein ARCHITEKTUR LEBEN vergeben, der das Engagement von sozialen und kulturellen Einrichtungen in Hamburg unterstützen möchte. Diese Anerkennung wurde nun dem "Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf " überreicht, dessen Förderverein das prämierte Baumhaus betreibt und die dortigen Wohnungen Familien mit herzkranken Kindern zur Verfügung stellt.

Reihenfolge der Fotos (Fotograf): Erweiterung Gebr. Heinemann (Marcus Bredt), Zitadellenbrücke (Winking ∙ Froh Architekten), Baumhaus (Nina Stiller Photographie), Lohsepark (Franziska Husung), Kaufhauskanal (Norbert Weidemann).

Weitere Fotos, Informationen und die Laudationes der Jury finden Sie in unserer Rubrik "Auszeichnungen". Klicken Sie einfach auf die entsprechenden Links in der nachfolgenden Liste.



Das sind die ausgezeichneten Bauwerke:
  1. Erweiterung Headquarter Gebr. Heinemann
  2. Maritimes Wohnen am Kaufhauskanal
  3. Zitadellenbrücke im Harburger Binnenhafen
  4. UKE Baumhaus (Sonderpreis Architekturkonzept)
  5. Lohsepark (Sonderpreis Freiraum)

Auszeichnungen

Bauwerk des Jahres

Seit 1979 vergibt der AIV  die Auszeichnung BAUWERK DES JAHRES. Damit stehen in jedem Jahr in Hamburg vorbildliche Gebäude und städtbauliche Anlagen, deren herausragende Qualität das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Architekten, Ingenieuren und Bauherren ist, im Blickpunkt des öffentlichen Interesses.
Mehr dazu
nach oben